Temp.: 22,2 °C
Wettersymbol
  • Gemeinde mit Herz

    Ferienregion an der sonnigen Terrassenmosel

  • Ehrenburg

    Abenteuer Burg

    Die Ehrenburg in Brodenbach

  • Gemeinde mit Herz

    Ferienregion an der sonnigen Terrassenmosel

  • Wandern in Brodenbach

    Wanderregion Brodenbach

    Traumpfade erleben

  • Moselbogen

    Herrliche Aussicht

    Wanderregion mit Leib und Seele

Pressemitteilung der Ortsgemeinde Brodenbach KW46

Gemeinsam handarbeiten

Jeden Mittwoch von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr kann man im Konferenzraum der Heilig-Kreuz-Kirche in Brodenbach die Nadeln klappern hören.
Bei Kaffee und guten Gesprächen wird hier von den Damen des Handarbeitstreffs alles für die kalte Jahreszeit gestrickt.
Wer gerne handarbeitet oder es erlernen möchte, ist jederzeit herzlich eingeladen, sich den Frauen anzuschließen.
Für alle Liebhaber der handgearbeiteten Socken etc., die die Arbeit lieber den Profis überlassen wollen,  besteht die Möglichkeit, diese beim Treff zu bestellen.

Frau Ursula Jochum hat auch in diesem Jahr wieder einen wunderschönen Fotokalender von Brodenbach erstellt, der ab sofort gegen einen Unkostenbeitrag von 10,00 Euro am Mosel-Kiosk Brodenbach (Moselufer 19) zu erwerben ist.

gez.
Sandra Jürgensen
Gemeindebüro Brodenbach


Mitfahrgelegenheiten gesucht

Die Tafel in Polch bietet den Flüchtlingen in der Region einmal in der Woche (mittwochs vormittags) die Gelegenheit, Lebensmittel abzuholen. Es wäre toll, wenn sich Brodenbacher finden würden, die die Fahrten nach Polch mit jeweils 3 Personen übernehmen könnten.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Jürgensen , Tel.: 02605 4723.

gez.
Sandra Jürgensen
Gemeindebüro


Mitteilung an die Senioren

Schon wieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu.
Zum letzten Seniorennachmittag in diesem Jahr, treffen wir uns am Dienstag, 22.11.2016 um 14.30 Uhr im Gemeindesaal „Ahl Kerch“.

Frau Remmele von der Schloß-Apotheke Koblenz hält einen Vortrag mit dem Thema
„Gesund und munter im Alter“. Anschließend lassen wir den Nachmittag mit dem traditionellen Döbbekooche-Essen ausklingen.

Herzliche Einladung an Alle.

Wir bedanken uns bei allen Senioren, die unsere Veranstaltungen in diesem Jahr besucht haben sowie ein herzliches Dankeschön an alle Helfer und Spender.
Wir wünschen allen eine schöne Adventszeit und freuen uns, Sie im neuen Jahr wieder begrüßen zu können.

Das Senioren Team

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters

Die nächste Sprechstunde des Ortsbürgermeisters findet am
Freitag, 18.11.2016 und am Freitag, 02.12.2016 jeweils in der Zeit von 18.00 bis 19.30 Uhr im Gemeindebüro Rhein-Mosel-Str. 4, 56332 Brodenbach statt.

gez.
Jens Firmenich
Ortsbürgermeister

 

Weihnachtsbaum Kriegerehrenmal

Die Helfer zur Aufstellung des Weihnachtsbaumes am Kriegerehrenmal treffen sich am Freitag, 25.11.2016 um 16.30 Uhr auf dem Parkplatz der Heilig Kreuz Kirche.

gez.
Jens Firmenich
Ortsbürgermeister


Sankt Martin 2016

In Brodenbach wurde am 10.11. traditionell das Sankt-Martins-Fest gefeiert. Die Kinder trafen sich bereits um 17.30 Uhr zur Einstimmung in der Heilig Kreuz Kirche in Brodenbach. Dort bereitete der Familiegottesdienstkreis der Kirchengemeinde die Kinder auf das Fest vor. Um 18.30 Uhr startete dann der gemeinsame Martinsumzug bis zum Feuer im Vogelsang. Für alle Kinder und Helfer gab es dort St. Martinsbrezel von der Ortsgemeinde Brodenbach.

Für den musikalischen Rahmen sorgte der Musikverein Brodenbach. Die Streckensicherung und die Fackelträger übernahmen die Kameraden der Feuerwehr Brodenbach. Die Fackeln und die St. Martina wurden durch den Förderverein der Ehrenburg gestellt. Der Verein für Denkmalpflege Ehrenburgertal e.V. kümmerte sich um den Zeltauf- und Abbau und die Verpflegung.

Allen beteiligten Vereinen, Helfern und Spendern sage ich im Namen der Ortsgemeinde herzlichen Dank.

gez.
Jens Firmenich
Ortsbürgermeister


Gedenktafel für die jüdischen Opfer in Brodenbach

Zum Gedenken an die jüdischen Opfer des Nationalsozialismus wurde kürzlich auf Initiative von Familie Heinz Hannes eine Gedenktafel an dem Haus der ehemaligen Synagoge installiert.

Bereits vor dem Jahr 1851 wurde ein Betsaal im ersten Stock des Hauses der Familie Günther in Brodenbach eingerichtet. Beim Novemberpogrom 1938 sollte am Abend des 9. November der Betsaal durch SA-Männer und Anhänger der NSDAP demoliert werden. Da sie nicht in das Haus gelangen konnten, begnügten sie sich zunächst mit Wandschmierereien. Am nächsten Morgen (10. November) drangen SA-Leute mit Äxten, Knüppeln und Stangen bewaffnet in das Haus ein und zerschlugen das Inventar.

Im Rahmen einer Gedenkveranstaltung wurde die Tafel enthüllt. Der Heimathistoriker Dieter Rogge, skizzierte in einem Vortrag die Situation der Juden in der Zeit des Nationalsozialismus. Anschließend berichtete der damalige Schüler und heutige Zeitzeuge Alfred Bernd von seinen Erlebnissen vom Leben der Juden in Brodenbach bis zum Abtransport im Jahr 1942. Die Veranstaltung wurde von Christoph Pies und Boris Ney mit musikalischen Beiträgen untermalt. Die beiden Enkelsöhne von Heinz Hannes, Johannes und Jakob Kobsch, zündeten für jedes jüdische Opfer eine Kerze an und stellten sie unter die Tafel.


Im Namen der Ortsgemeinde Brodenbach bedanke ich mich ganz herzlich bei Familie Heinz Hannes für die Installation der Gedenktafel und für die Organisation der würdevollen Gedenkveranstaltung.

gez.
Jens Firmenich
Ortsbürgermeister

 

Einladung zur Seniorenweihnachtsfeier in Brodenbach
 
Lassen Sie uns gemeinsam die vorweihnachtliche Botschaft erfahren, uns einstimmen auf die Zeit des Duftes von Kerzen, Lebkuchen und gebackenen Stollens.

Ich möchte Sie daher ganz besonders herzlich zur diesjährigen Senioren-Weihnachtsfeier
 am Samstag, den 03. Dezember 2016 um 15:00 Uhr
in die festlich geschmückte „Ahl Kerch“ in Brodenbach einladen.

Auch in diesem Jahr haben wir wieder ein schönes Programm für Sie zusammengestellt:
15.00 Uhr Begrüßung Ortsbürgermeister Jens Firmenich
15.15 Uhr Vorstellung Brodenbacher Bürgerbuch Band II, Hans Peter Schram, Verein für Denkmalpflege Ehrenburgertal e.V.
15.30 Uhr Vortrag "Abenteuer Ahnenforschung", Alfred Bernd, Heimat- und Ahnenforscher
16.00 Uhr Vorführung der Kindertagesstätte Kunterbunt
17.00 Uhr Musikverein Brodenbach

Wir freuen uns auf einen gemeinsamen Nachmittag mit guten Gesprächen.

gez.
Jens Firmenich
Ortsbürgermeister


Einladung zur Vorstellung Brodenbacher Bürgerbuch Band II - Familienteil

Der Verein für Denkmalpflege Ehrenburgertal e.V. wird am Samstag, den 03.12.2016, ab 15 Uhr das Brodenbacher Bürgerbuch (Band 2, Familienteil) in der „Alten Kirche“ erstmals der Öffentlichkeit präsentieren.

Die Familien aus Brodenbach, den Ortsteilen, den Mühlen und ehemalige Brodenbacher haben jetzt die einzigartige Möglichkeit, die Existenz ihrer Familien bis in das Jahr 1650 zurück zu verfolgen. Denn hier beginnen die ersten schriftlichen Aufzeichnungen in den Kirchenbüchern. Diese hat Hans Peter Schram, der sich seit Jahren mit Ahnenforschung beschäftigt, ausgewertet. Ergebnis ist das nun erschienene Bürgerbuch Brodenbach, Band II.

Mit seinen Forschungen und der Erhebung von mehreren tausend Einzeldaten hat Hans Peter Schram das Leben der Familien mit Vor- und Familiennamen, Geburtstag und –ort und den Paten, Beruf sowie Todesdatum und –ort erfasst und miteinander verknüpft. Nur wer selbst derartige Forschungsarbeiten betreibt, kann die mühevolle und zeitraubende Arbeit ermessen, die für dieses Buch geleistet wurde. Das Material aus Kirchenbüchern, Standesämtern, Archiven und Literatur wurde gesammelt und in geduldiger Kleinarbeit in diesem Buch zusammengestellt.

Fast dreihundert Jahre Familiengeschichte, vordergründig in nüchterne Daten gefasst, berichten von Menschen, die hier geboren waren und oft ihr ganzes Leben im Dorf verbrachten. Familiennamen tauchen auf, die über Generationen zu Brodenbach gehörten, aber jetzt verschwunden sind. Neben diesen Daten hat der Autor aber durch Anmerkungen zur Person, Geschichten, Fotos und Dokumente den zweiten Teil des Bürgerbuches lebendig gestaltet.

Vorbestellungen des Bürgerbuches nimmt der Schriftführer des Vereins, Herr Hans Peter Schram, unter der Telefonnummer 02605/2901 bzw. unter der E-Mail Adresse hpschram@online.de gerne entgegen.

Im Namen des Vereins für Denkmalpflege Ehrenburgertal e.V. und der Ortsgemeinde Brodenbach lade ich hiermit alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, Sponsoren und Autoren herzlich zu der Präsentation des Bürgerbuches ein.

gez.
Jens Firmenich
Bürgermeister

Zurück