Temp.: 1,6 °C
Wettersymbol
  • Gemeinde mit Herz

    Ferienregion an der sonnigen Terrassenmosel

  • Ehrenburg

    Abenteuer Burg

    Die Ehrenburg in Brodenbach

  • Gemeinde mit Herz

    Ferienregion an der sonnigen Terrassenmosel

  • Wandern in Brodenbach

    Wanderregion Brodenbach

    Traumpfade erleben

  • Moselbogen

    Herrliche Aussicht

    Wanderregion mit Leib und Seele

Pressemitteilung der Ortsgemeinde Brodenbach KW43

Sammlung Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge führt im Oktober/November 2015 wieder seine Sammlung durch. Die Sammlung erfolgt in der Zeit vom 27. Oktober bis 22. November 2015. Es werden ehrenamtliche Sammler für die Gemeinde Brodenbach (ggf. auch einzelne Ortsteile oder einzelne Straßen) gesucht, die von Haus zu Haus gehen und Spenden einsammeln. Mit den Spenden werden u. a. Gräber gefallener Soldaten im In- und Ausland erhalten. Wer als ehrenamtlicher Sammler die Sammlung unterstützen möchte, meldet sich bitte bei der Gemeinde Brodenbach unter Tel. 02605-4723 oder per E-Mail an gemeinde@brodenbach-mosel.de.

gez.
Jens Firmenich
Ortsbürgermeister


Einladung zur Elternversammlung

Der Elternausschuss für die Kindertagesstätte Kunterbunt Brodenbach soll in einer Elternversammlung der Kindertagesstätte Kunterbunt turnusgemäß gewählt werden. Der Elternausschuss hat die Aufgabe, den Träger und die Leitung der Kindertagesstätte zu beraten und Anregungen für die Gestaltung und Organisation der Einrichtung zu geben. Alle Eltern und Erziehungsberechtigten der die Kindertagesstätte besuchenden Kinder sind wahlberechtigt und sind herzlich zur Wahl am Dienstag, 03.11.2015, um 19.00 Uhr in die Kindertagesstätte „Kunterbunt“, Am Moselhang 17c, 56332 Brodenbach eingeladen.

gez.
Jens Firmenich
Ortsbürgermeister


Sankt Martinsumzug 2015

Der Sankt Martinsumzug startet am Dienstag, 10.11.2015 um 18:30 Uhr am Parkplatz der Gaststätte „Historische Mühle Vogelsang“ und führt über den Wirtschaftsweg zur Grummetswiese zwischen Vogelsang und dem Sonnenwinkel. Dort erhalten alle Kinder und Jugendliche die Sankt-Martins-Brezel.

Eine Nutzung der Landesstraße 206 ist für den Sankt Martinsumzug nicht zulässig.

Alle Bürgerinnen und Bürger, Kinder und Jugendliche sind herzlich zum Martinsumzug eingeladen.

gez.
Jens Firmenich
Ortsbürgermeister


Weihnachtsbaum Kriegerehrenmal

Die Helfer zur Aufstellung des Weihnachtsbaumes am Kriegerehrenmal treffen sich am Freitag, 27.11.2015 um 16.30 Uhr auf dem Parkplatz der Heilig Kreuz Kirche.

gez.
Jens Firmenich
Ortsbürgermeister


Weihnachtsfeier der Senioren

Die Weihnachtsfeier der Seniorinnen und Senioren findet am Samstag, 05.12.2015, ab 15.00 Uhr, im Gemeindesaal „Alte Kirche“ statt. Wir bitten den Termin bereits heute vorzumerken.

gez.
Jens Firmenich
Ortsbürgermeister


Termine 2016

Alle Vereine, Gruppen und Organisationen werden gebeten, die Termine für das Jahr 2016 – sofern noch nicht geschehen - schriftlich oder auf elektronischem Weg bis 31.12.2015 an die Ortsgemeindeverwaltung zu melden.

Hier die Kontaktdaten der Ortsgemeinde Brodenbach:
Ortsgemeinde Brodenbach
Rhein-Mosel-Straße 4
56332 Brodenbach
Fax: 02605/952688
Mail: gemeinde@brodenbach-mosel.de

gez.
Jens Firmenich
Ortsbürgermeister


Weinkirmes 2016

Die Kirmes ist das wohl älteste Dorffest der Gemeinde Brodenbach. Sie wird jährlich am Wochenende unmittelbar vor oder nach dem 16. Mai zum Gedenken an den Patron der alten Kirche, dem hl. Johannes von Nepomuk, gefeiert. So steht auch der Festgottesdienst am Sonntagvormittag im Vordergrund. Im Anschluss an den Festgottesdienst gedenkt die Gemeinde in einer kleinen Feierstunde, musikalisch umrahmt vom Musikverein Brodenbach und mitgestaltet von den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Brodenbach, am Kriegerehrenmal mit einer Kranzniederlegung den Gefallenen und Toten der beiden Weltkriege aus der Gemeinde.

Die Kirmes wird seit 1996 vom Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Brodenbach ausgerichtet, vorher lange Jahre vom Männergesangverein „Eintracht“ Brodenbach.

Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Brodenbach hat die Gemeindeverwaltung kürzlich darüber in Kenntnis gesetzt, dass die Ausrichtung der Weinkirmes im Jahr 2016, insbesondere wegen den Aufbauarbeiten einer anderen Veranstaltung (ADAC Motorbootrennen), von Seiten des Fördervereins nicht realisiert werden kann.

Vereine, Gruppen, Organisationen und Gewerbetreibende, die an einer Ausrichtung der Weinkirmes interessiert sind, können eine schriftliche Interessenbekundung gerne bis 31.12.2015 an die Ortsgemeinde Brodenbach richten.

Hier die Kontaktdaten der Ortsgemeinde Brodenbach:
Ortsgemeinde Brodenbach
Rhein-Mosel-Straße 4
56332 Brodenbach
Fax: 02605/952688
Mail: gemeinde@brodenbach-mosel.de

gez.
Jens Firmenich
Ortsbürgermeister


Beseitigung von Hunde- und Pferdekot

Die Ortsgemeinde wurde wieder verstärkt auf Verunreinigungen von Straßen, Wegen und Plätzen durch Hunde und Pferde angesprochen. Teilweise werden die Hinterlassenschaften der Hunde und Pferde nicht ordnungsgemäß durch den Halter bzw. Reiter beseitigt. Die Beseitigungspflicht ergibt sich aus der Straßenreinigungssatzung der Ortsgemeinde. Nach § 10 der Satzung der Ortsgemeinde Brodenbach vom 17.03.1977 ist der Verursacher zur Beseitigung der Hinterlassenschaften verpflichtet. Bei Tieren ist der jeweilige Halter bzw. Reiter für die Beseitigung verantwortlich.

Die Nichtbeachtung dieser Beseitigungsverpflichtung stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einer Geldbuße geahndet werden kann. Eine Anzeige einer Ordnungswidrigkeit ist unverzüglich an die Polizeiwache Brodenbach, Tel.: 02605-98020, oder die Verbandsgemeindeverwaltung Rhein-Mosel, Tel.: 02607-490, zu richten.

Kommen die Verantwortlichen Ihren Pflichten nicht nach und erfolgt daraufhin die Beseitigung durch die Ortsgemeinde, können die hierdurch entstehenden Kosten ebenfalls den verantwortlichen Personen durch Kostenbescheid auferlegt werden.

gez.
Jens Firmenich
Ortsbürgermeister


Schützen Sie Gänse, Enten und Schwäne vor sich selbst

In der freien Natur leben an einem Gewässer normalerweise nur so viele Wasservögel, wie Futter vorhanden ist. Dieser Regelmechanismus ist auf zahlreichen Wasserflächen verloren gegangen. Vor allem ältere Menschen und Eltern mit Kindern füttern gerne die "immer hungrigen" Enten. So werden weitere Wasservögel angelockt und die Gänse, Enten und Schwäne vermehren sich. Ein verhängnisvoller Kreislauf setzt sich in Bewegung.

Durch die erhebliche Kotmenge bei Entenansammlungen kann die Selbstreinigungskraft des Gewässers überfordert werden. Krankheiten können entstehen und sich unter den Wasservögeln ausbreiten. Außerdem düngt der Kot das Wasser auf. Als Folge vermehren sich die Algen. Nach ihrer Blüte sterben sie ab und die sich anschließenden Prozesse bedrohen das biologische Gleichgewicht des Gewässers.

Liegengebliebenes Brot kann Ratten anziehen, welche zur Entstehung und Verbreitung von Krankheiten beitragen können.

Sinkt das Brot auf den Grund, zersetzt es sich und verbraucht dabei den Sauerstoff, den die Wasserorganismen dringend zum Überleben brauchen.

Die hohen Bestandsdichten von Gänsen, Enten und Schwänen führen zu vermehrten Aggressionen unter den Tieren. Die Gänse sind beispielsweise während der Brutzeit sehr häufig in Kämpfe verwickelt. Jungtiere anderer Wasservögel können dabei verletzt werden und zu Grunde gehen.

Deshalb:
1. Bitte das Füttern der Wasservögel unterlassen!
2. Bitte aktiv die Mitmenschen informieren!

gez.
Jens Firmenich
Ortsbürgermeister

Zurück