Temp.: 9,1 °C
Wettersymbol
  • Gemeinde mit Herz

    Ferienregion an der sonnigen Terrassenmosel

  • Ehrenburg

    Abenteuer Burg

    Die Ehrenburg in Brodenbach

  • Gemeinde mit Herz

    Ferienregion an der sonnigen Terrassenmosel

  • Wandern in Brodenbach

    Wanderregion Brodenbach

    Traumpfade erleben

  • Moselbogen

    Herrliche Aussicht

    Wanderregion mit Leib und Seele

Pressemitteilung der Ortsgemeinde Brodenbach KW15

Kinder, Erzieher und Gäste feierten KiTa Leiterin der KiTa Kunterbunt in Brodenbach und freuten sich mit ihr über das Dienstjubiläum

Nachdem ihre Verdienste der 25 Jahre in der KiTa Kunterbunt bereits von offizieller Seite gewürdigt worden waren, ließen es sich Kinder und Erzieher nicht nehmen, Frau Laubach-Fett auch mit einer kleinen Feier in der KiTa dafür zu ehren. In der Turnhalle hatten sich neben den Kindern und Erziehern auch Ortsbürgermeister Jens Firmenich, 2. Ortsbeigeordneter Andreas Griebel, Peter Hammes als Vertreter des Fördervereins, Maria Castor vom Elternausschuss, Familienangehörige und Eltern eingefunden.

Mit vielen kleinen Röschen begrüßten die Kinder und das Team Astrid Laubach-Fett in der Turnhalle, wo ein Ehrenplatz für sie vorbereitet war. In der kleinen Feierstunde ging es dann mit Gedichten und Liedern fröhlich zu, denn so mancher eigens gestaltete Liedtext brachte die ein oder andere Anekdote aus 25 Jahren hervor und unterstrichen gleichzeitig nochmal ihre Arbeit. Da dies immer emotional ist, blieben die Augen natürlich auch nicht immer trocken.

Jens Firmenich würdigte die Entwicklung der KiTa unter Astrid Laubach-Fett und Peter Hammes lobte ihre ehrenamtliche Einsatzbereitschaft für die Kinder als Vorsitzende des Fördervereins. Birgit Grüneberg zeigte auf, dass Frau Laubach-Fett in die KiTa mit ihrem großen Engagement Leben einbringt und dadurch für eine positive Pädagogik sorgt, in der sich alle Kinder, Eltern und Erzieher wohlfühlen. Schnell ging die Feier zu Ende und zählt jetzt mit zu einer weiteren schönen Erinnerung aus 25 Jahren Dienstzeit als Leitung der KiTa.

gez.
Birgit Grüneberg
StV Leiterin der Kita

Kinder und Väter erlebten interessanten Morgen in der KiTa Kunterbunt in Brodenbach

Auf diesen Morgen hatten sich schon alle Kinder und Väter gefreut, denn der Väterspielmorgen der KiTa Kunterbunt hat Tradition und ist immer mit vielen schönen Erlebnissen und Aktionen verbunden. So war es auch diesmal. Nach der Begrüßung ging es dann auch sofort los.

In den Funktionsräumen wurde gebaut, gespielt und sich verkleidet, während in der Turnhalle ein Bewegungsparcours aufgebaut war. Ein besonderes Angebot war das Bienenhotel, das in Gemeinschaftsarbeit von Kind und Vater gebastelt wurde. Es wurde gebohrt, geschraubt und am Ende galt es ein tolles Zuhause für die Bienen zu bewundern. Für die zukünftigen Schulkinder gab es noch ein weiteres Angebot, das Tablet.

Ganz im Sinne einer gesunden Medienerziehung fand dieses sehr spät erst das Interesse der Kinder, die sich zuerst einmal von den anderen Spielen und Angeboten begeistern ließen. Dann aber zeigten sie ihren Vätern, wie sie nach bestandenem Tabletführerschein nun damit umgehen können. Nachdem sie gemeinsam eine Lern-APP meisterten, war nun mit einer anderen APP nur Staunen und Spaß angesagt. Die Brücke zwischen Realität und Fiktion war sehr schmal und so mach einer konnte die Illusion nicht wahrhaben. Alles in allem war es mal wieder ein toller Morgen, der so schnell nicht vergessen wird. Und mit diesen schönen Erlebnissen gingen alle nach dem Abschlusskreis gut gelaunt nach Hause.

gez.
Astrid Laubach-Fett
Kita-Leiterin

Ruhezeiten beachten

Nachfolgend weisen wir auf einige wichtige Verhaltensregeln für Privatpersonen hin. Abweichende Regelungen gelten nur im Rahmen der öffentlichen Daseinsvorsorge oder bei einer gewerblichen Nutzung. In diesen Fällen dürfen Arbeitsgeräte auch an Werktagen in der Zeit von 13.00 bis 15.00 Uhr benutzt werden.

Betrieb von Rasenmähern/Freischneidern/Laubbläsern

Motorbetriebene Rasenmäher dürfen nur in der Zeit von 07.00 bis 13.00 Uhr und von 15.00 bis 20.00 Uhr benutzt werden.

Freischneider, Grastrimmer/Graskantenschneider, Laubbläser und Laubsammler dürfen nur in der Zeit von 9.00-13.00 und 15.00 bis 17.00 Uhr in Betreib genommen werden. Bei diesen Geräten gilt es auch für gewerbliche Nutzung in der Zeit von 13:00 bis 15:00 Uhr.

An Sonn- und Feiertagen ist die Nutzung der vorgenannten Geräte nicht zulässig.

Benutzung von lärmerzeugenden Arbeitsgeräten

Lärmerzeugende Arbeitsgräte und Werkzeuge dürfen im Freien an Werktagen in der Zeit von 19.00 bis 07.00 Uhr und von 13.00 bis 15.00 Uhr, sowie an Sonn- und Feiertagen von Privatpersonen nicht benutzt werden.

Altglassammelbehälter

In Wohngebieten aufgestellte Altglassammelbehälter dürfen an Sonn- und Feiertagen ganztägig und an Werktagen in der Zeit von 20.00 bis 07.00 Uhr nicht benutzt werden.

Wir bitten um Kenntnisnahme und Beachtung.  

gez.
Jens Firmenich
Ortsbürgermeister


Informationen zur Müllentsorgung

Für Altbatterien steht im Eingangsbereich des Gemeindebüros ein Entsorgungsbehälter bereit.

Ebenfalls finden Sie im Eingangsbereich einen Behälter für die Sammlung „Korken für Kork“.

Gelbe Säcke und Restmüllsäcke können am Moselkiosk und im Gemeindebüro abgeholt werden.

gez.
Jens Firmenich
Ortsbürgermeister


Sprechstunde des Ortsbürgermeisters

Die nächsten Sprechstunden des Ortsbürgermeisters finden am Freitag, 13.04.2018 und Freitag, 27.04.2018 jeweils in der Zeit von 18.00 bis 19.30 Uhr im Gemeindebüro Rhein-Mosel-Str. 4, 56332 Brodenbach statt.

gez.
Jens Firmenich
Ortsbürgermeister

Kinder der KiTa Kunterbunt in Brodenbach gestalteten Weidentunnel

Mit tatkräftiger Unterstützung und dem nötigen Know-how von Martin Kreutz machten sich die Hort- und Kindertagesstättenkinder ans Werk. Sie brachten kleine Stöcke zwischen die heranwachsenden, teilweise noch recht niedrigen Triebe der Weiden ein, die auf dem Gelände des naturnahen Spielplatzes auf der Salzwiese angepflanzt worden waren. Wichtig und entscheidend war das richtige „ Verflechten “, damit das gewünschte Ziel, ein Kriechtunnel, entstehen kann. Dazu hatte Martin Kreutz, ein Kindergartenvater, das nötige Wissen mitgebracht und stand den Kindern mit Rat und Tat zur Seite und Hilfe. Hier und da war es erforderlich, die Stöcke auch anzubinden, um die gewünschte Wuchsform zu stabilisieren. 
 
Vielen Dank Herrn Kreutz für seine Bereitschaft, diese Aktion zu unterstützen. Nun ist erst mal wieder Mutter Natur an der Reihe, bevor ein erneutes Flechten und Binden, eventuell im Herbst stattfinden kann.

gez.
Astrid Laubach-Fett
Vorsitzende

Zurück